Soli – Tanzvergnügen

20 Monate sind seit der Räumung im Hafen vergangen.
Wir stehen immer noch in der Kreide!
Tanzen wir gemeinsam – in Solidarität mit den Verurteilten.

Die Staatsanwaltschaft hat Einsprache gegen die erstinstanzlichen Freisprüche erhoben und versucht weiterhin unseren friedlichen Widerstand zu kriminalisieren.

14. Februar 2016
Tür: 20.00
Eintritt: Kollekte

Kaschemme
Lehenmattstrasse 353

Musik:
Adaya (Acoustic Folk, Bern)
Lahar Prachta (Gypsy-Balkan-Swing, Basel)
The Bergenz (Flora&Fauna Kollektiv, Hamburg/Göttingen)
Tante Dante (Flora&Fauna Kollektiv / Meeronauten, Göttingen)
b2b Sebastian Dali (NixxNeues/ Ko`mu;na, Lübeck)
Malik (Turbulence , Züri)
Highwaykillers (Alice Hänsenberger, Jesse, Basel)

Visual Arts:
VJ Team – Die Optikker (Basel)

Performance:
Lysann König als Prinzessin Uterus – – Ich komme aus dem Uterus

Wer platziert uns in diese Welt? Wir kommen alle aus dem Uterus! Die Performance befasst sich mit Herkunft, Identität und Grenzen – und nutzt dabei Pop- und Schlagerelemente. Mit Musik von Olivar Garcia.

Dazu gibts:
Feines Essen an der Fressmeile
Natürlich auch wieder einen Saftladen
Wärmende Feuer
Marktplatz mit Soli-Merchandise
Zauberei, Glücksspiel und und und..
Lasst euch Überraschen!

Die gesammelten Einnahmen kommen der Anti-Rep-Gruppe Basel zu gute. Die AntiRepressionsGruppe-Basel versucht Menschen, welche auf Grund politischer Aktivitäten von polizeilicher Repression betroffen sind, auf verschiedene Arten zu helfen.
Mehr Informationen: http://antirepbasel.blogsport.de/

plaki

flyerhinten

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.